Tabelle KL A1  

... lade FuPa Widget ...
SG Fuldalöwen/Beisetal I auf FuPa
   

Tabelle KL B1  

... lade FuPa Widget ...
SG Fuldalöwen/Beisetal II auf FuPa
   

Admin Login  

   

SC Edermünde II – SG Fuldalöwen/ Beisetal 3:5 (3:2)

Am letzten Samstag traf der Tabellenführer im Auswärtsspiel auf die Reserve des Sportclubs aus Edermünde.

Das Spiel begann mit einem munteren und offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 17. Minute konnten die Gäste allerdings durch einen traumhaften Distanzschuss von A. Klotzke in Führung gehen. Bereits sechs Minuten später gelang es den Gastgebern den Spielstand durch einen gleichwertigen Sonntagsschuss zu egalisieren.

Den Ausgleich ließen die Fuldalöwen/ Beisetal nicht lange auf sich sitzen und gingen nur eine Minute später wieder in Führung.
Durch einige ungewohnte Fahrlässigkeiten der Gästeabwehr gelang es dem SC Edermünde zum Halbzeitpfiff mit 3:2 in Führung zu liegen.

Die Fuldalöwen/ Beisetal legten nach der Halbzeitpause los wie die Feuerwehr. Zwei Tore innerhalb zwei Minuten besorgten die erneute Führung. D. Bödicker und A. Klotzke trugen sich jeweils zum zweiten Mal an diesem Tage in die Torjägerliste ein.
In der Folge gestaltete sich das Spiel wieder offener, allerdings gelang es „Mister Zuverlässig F. Franke“ mit seinem Tor das 5:3 aus Fuldalöwen/ Beisetal Sicht zu markieren.

Die einzige Spannung, die es bis zum Schluss im Spielverlauf noch gab, war ein fälliger Elfmeter für die Gastgeber. Gästekeeper M. Balk wählte die richtige Ecke und parierte den Elfmeter zur besonderen Freude aller mitgereisten Fuldalöwen/ Beisetal Fans.

So endete das Spiel mit 5:3 für die Tabellenführer von der SG Fuldalöwen/ Beisetal. Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel steht dieselbige auf Rang 1 der Kreisliga A1 und trifft bereits am kommenden Donnerstag auf den Kreisoberligaabsteiger aus Spangenberg.

Aufstellung: M. Balk, T. Schoch, S. Adjout, D. Bödicker, S. Szaraz, L. Becker, J. Mai, S. Ildes, L. Ostheim, F. Franke, A. Klotzke
Auswechselspieler: K. Steinbacher, J. Baumgartner, P. Seitz, T. Holzhauer, M. Alizada
Tore: 0:1 (17.) A. Klotzke, 1:1 (23.) C. Linke, 1:2 (24.) D. Bödicker, 2:2 (33.) C. Linke, 3:2 (45.) M. Siebert, 3:3 (46.) D. Bödicker, 3:4 (47.) A. Klotzke, 3:5 (69.) F. Franke

Bericht: Franziska Sterll

15.09.2022 | 18 Uhr | SG Fuldalöwen/ Beisetal – TSV Spangenberg | Sportplatz Beiseförth

 

SC Edermünde III - SG Fuldalöwen/Beisetal II 1:6 (0:2)

In diesem Spiel liesen die Gäste von Anfang an erkennen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wollte. Bereits nach 3 Minuten lag der Ball zweimal bei der Heimelf im Netz, beiden Treffern wurde aber wegen Abseitsstellung die Gültigkeit verwehrt. Trotzdem kamen die Fuldalöwen/Beisetal recht früh zur Führung und bauten die bis zur Pause auf 0:2 aus. Mit freundlicher Unterstützung des Edermünder Torhüters konnte diese auch schnell ausgebaut werden und drei weitere Punkte landen damit auf dem Konto des Spitzenreiters.

In der Folge fiel der Sieg vielleicht ein bis zwei Tore zu hoch aus, war aber überaus verdient. Das man in der Schlußminute noch den ersten Saison-Gegentreffer hinnehmen musste, war sicherlich dem Spielstand geschuldet, denn bei einem engeren Ergebnis wäre hier sicherlich konsequenter verteidigt worden.

Aufstellung: R.-U. Giesen, S. Fröhlich, K. Steinbacher, J. Eder, E. Engel, A. Allaoua, M. Berger, E. Schatz, S. Khalil, T. Berger, T. Hesselbein
Einwechselspieler: D. Goldhardt, M. Bolte
weiter im Kader: J. Fischer
Tore: 0:1 (17.) K. Steinbacher, 0:2 (40.) T. Berger, 0:3 (50.) E. Schatz, 0:4 (53.) A. Allaoua, 0:5 (77.) T. Berger, 0:6 (80.) T. Hesselbein, 1:6 (90.) M. Umbach

Bericht: Jörg Haase

SG Ungedanken/Mandern II - Fuldalöwen/Beisetal III 1:1 (1:0)

Die Gastgeber hatten letzten Sonntag in Oberbeisheim gegen unsere "Zweite" 2:0 verloren und hatten dabei einen sehr starken Eindruck hinterlassen.
Verstärkt durch Suleimann Khalil und Abdou Allaoua hatte man den Gegner in Ungedanken auf perfektem Rasen ganz gut in Griff und selbst 2 Großchancen, bei denen der agile und hochmotivierte Joanas Fischer frei am gegnerischen Torwart Philipp Siebert scheiterte. Und so kam es wie es kommen musste: kurz vor der Halbzeit fällt Ungedankens Torjäger Hübenthal nach einer Hereingabe der Ball vor die Füße und im zweiten Versuch, den ersten hatte der fehlerfreie Niklas Till noch parieren können, schiebt er zur schmeichelhaften Führung der Gastgeber ein.

Nach dem Seitenwechsel prallte in der 50. min unser Kapitän Tobi Wagner mit dem Torhüter der Gastgeber zusammen. Dabei zog sich Torwart Siebert vermutlich einen Bruch des Schienbeins zu - an dieser Stelle wünschen wir alles Gute und baldige Genesung.
Das Spiel konnte erst mit fast einer Stunde Verzögerung wieder angepfiffen werden, da der Krankenwagen so lange auf dem Platz war.
In der 59. Minute nach Vorarbeit von S. Khalil, der schön auf Wagner durchsteckt, erzielt unser Kapitän den verdienten Ausgleich.

Es wurden sich noch weitere Chancen erarbeitet, jedoch konnte der Ersatztorhüter der Grünweißen kein weiteres Mal überwunden werden. In der Schlußminute hatte man dann allerdings selbst noch Glück, als nach einer Ecke der Ball aus 6m übers Tor ging.

Zusammengefasst erinnert das Spiel sehr an die Partie vor 10 Tagen in Metze als man ebenfalls gegen einen favorisierten Gegner letztlich die besseren Chancen hatte und hochverdient einen Punkt mitnahm. Sollte man diese Leistung auch gegen einen schwächeren Gegner abrufen, könnte nach 3 Unentschieden endlich auch mal ein dreifacher Punktgewinn möglich sein.
Am kommenden Sonntag trifft man um 15Uhr in Beiseförth im Spiel des Tages auf die Reserve von Edermünde III, die bislang nur einen Sieg gegen Rhünda verzeichnen konnte.

Aber wie auch schon im Spiel gegen die Bartenwetzer III, in dem man am vorangegangenen Sonntag mit 3:2 unterlag, wird es wichtig sein mit der richtigen Einstellung in das Spiel zu gehen um auch gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner das vorhandene Potential in einen Punktgewinn umzumünzen.

Aufstellung: N. Thill, A. Grenzebach, S. Hermsdorff, M. Kroehl, D. Vogel, Hendrik Malkmus, T. Wagner, J. Fischer, M. Kurtanovic, A. Allaoua, S. Khalil
Einwechselspieler: D. Pfeiffer, M. Barthelmann, A. Al-Abed
Tore: 1:0 (41.) T. Hübenthal, 1:1 (59.) T.Wagner

Bericht: Heiko Rosenkranz

Edermünde

Bericht Edermünde:

Zwote unterliegt Tabellenführer spektakulär 3:5

An einem kühlen Samstagnachmittag traf die Zwote des SC Edermünde auf die bis dato ungeschlagene neue Spielgemeinschaft SG Fuldalöwen/Beisetal. Die Partie war von Anfang an sehr umkämpft, man merkte wie viel Feuer in dem Spiel war. Die ersten 15 Minuten waren recht ausgeglichen mit wenigen guten Chancen auf beiden Seiten. In der 17. Minute gingen die Gäste durch ein Traumtor aus der zweiten Reihe in Führung. Dies beeindruckte unsere Reserve jedoch nicht und man kam durch einen sehenswerten Treffer von Chris Linke zum Ausgleich (23.). Allerdings konnte man den Ausgleich nicht lange feiern, denn im direkten Gegenzug kamen die Gäste zur erneuten Führung (24.). Davon ließen sich unsere Jungs nicht unterkriegen und marschierten weiter nach vorne. In der 33. Spielminute wurde dies belohnt und Chris Linke konnte durch einen Lupfer den Spielstand neutralisieren. Und tatsächlich belohnte sich die Offensive ein weiteres Mal, vor der Pause, durch Maximilian Siebert (45.) und konnte mit einer Führung in die Pause gehen.
Die zweite Halbzeit startete ebenso turbulent, wie die erste endete. Innerhalb von zwei Minuten konnte der Gast das Spiel erneut drehen (46./47.). Unsere Zwote versuchte sich nochmal heranzukämpfen, doch in der 69. Minute erhöhten die Fuldalöwen auf 3:5. Damit war die Niederlage besiegelt. Am kommenden Freitag trifft unsere Zwote auf die Reserve von Kirchberg um dort wieder um 3 Punkte zu kämpfen.
Aufstellung: Otto, Bräutigam, Koch, Abel, Reinhardt (54. Ender), Körber, Egbers, Linke (54. Grönke), Hoppe, Schalles (71. Brede), Siebert
Tore: 1:1 Linke (23.), 2:2 Linke (33.), 3:2 Siebert (45.)

   

Vorschau A1/B1  

... lade Modul ...
SG Fuldalöwen auf FuPa
   

Partner/Sponsoren  

   
© SG Beisetal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.