Tabelle KL A2  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Tabelle KL B2  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal II auf FuPa
   

Admin Login  

   

FC Homberg II - SG Beisetal I 2:1 (1:0)

Das heutige Spiel stand durch eine kurzfristige Dezimierung des Teams unter schlechten Vorzeichen – hier gilt Achim Richter ein großer Dank, dass er das Team immer wieder verstärkt. Trotz dieser Vorzeichen begann das Spiel ausgeglichen und es deutete sich kein allzu großes Übergewicht auf Seiten des FCH an. Nichts desto trotz waren es die Gastgeber, die ihre Chance nutzten und in der 22. Min mit 1:0 in Führung gingen. Kurz darauf traf uns das Unglück das zweite Mal, da Jannik Vent nach einem rüden Foul das Spielfeld verletzt verlassen musste. An dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung. Bis zur Halbzeit hatte die 1:0 Führung der Homberger Bestand.

In der zweiten Hälfte gestaltete sich das Spiel weiter offen, die Gastgeber hatten zwar mehr Spielanteile, allerdings fehlte es den Angriffen entweder an Gefährlichkeit oder unser Schlussmann parierte sie sicher. So kamen wir in der 55. Minute zum Ausgleichstreffer durch M. Kaempffer. Als wir uns schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, kamen die Homberger zum 2:1 Siegtreffer aus stark abseitsverdächtiger Position.
Ein Unentschieden wäre am heutigen Tag, trotz des spielerischen Überhangs der Gastgeber nicht ungerecht gewesen, hatte man beim Stand von 0:0 noch zwei hochkarätige Chancen und insgesamt eine kämpferische Leistung gezeigt. Das Siegtor aus stark abseitsverdächtiger Position war der traurige Schlusspunkt und besiegelte die Niederlage.
Zum Heimspiel gegen Rhünda bedarf es einer Leistungssteigerung, um mit allen nicht Verletzten Akteuren an Board die drei Punkte im Beisetal zu behalten.

Aufstellung: D. Schejstal, M. Kaempffer, J. Vent, A. Richter, A. Aschenbrenner, M. Faehnrich, N. Kurz, S.-H. Drößler, J.-E. Eisenhuth, M. Löding, S. Metz
Auswechselspieler: S. Grenzebach, H. Rosenkranz, S. Pohl, A. Sadat, M. Rahimi
Tore: 1:0 (22. Min) Nebiyu Simon Sabi; 1:1 (55. Min) M. Kaempffer, 2:1 (82. Min) T. Thielmann
Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte A. Aschenbrenner (86. Min)

Link zum Spiel Fussball.de

>Bilder<

Bericht: Franziska Sterll

 

FC Homberg III - SG Beisetal II 3:2 (0:2)

Analog zum Spiel der Vorwoche hatte man auch heute wieder das Gefühl, oder besser die Hoffnung, einen oder sogar drei Punkte vom Stellberg mitnehmen zu können, Zunächst überraschte, das der Stammtorhüter der Ersten heute als Feldspieler in der Zweiten zum Einsatz kam. Dies rechtfertigte D. Schejstal bereits in der 3. Minute, als er seine Elf mit 1:0 in Führung brachte. Noch vor der Pause konnte A. Sadat auf 2:0 für die SG stellen und es schien sich eine Überraschung gegen den Tabellenzweiten anzubahnen. Doch dann musste der Torschütze verletzungsbedingt das Feld verlassen, D. Schejstal ging, um sich für das folgende Spiel vorzubereiten und Stabilisator T. Scholz fehlte erneut wegen Verletzung. So kam es wieder einmal knüppeldick für unsere Elf: Zunächst erzielten die Homberger Angreifer den Anschlusstreffer, mussten dann die rote Karte für ihren Torhüter hinnehmen (der außerhalb des Strafraum per Hand klärte), und kamen dann trotz der Unterzahl innerhalb von zwei Minuten zu zwei weiteren Treffern und wir standen wieder einmal mit leeren Händen da.

Aufstellung: S. Grenzebach, Q. Stöckert, S. Becker, M. Rahimi, A. Sadat, M. Dück, S. Pohl, D. Schönhut, D. Schejstal, H. Rosenkranz, F. Mohammadi
Auswechselspieler: M. Skotarzack, K.-U. Mausehund, I. Mangal
Tore: 0:1 (3.) D. Schejstal, 0:2 (32.) A. Sadat, 1:2 (63.) L. Tigler, 2:2 (85.) K. Meister, 3:2 (86.) K. Meister
Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für E. Jacob (FCH, 75.)

Link zum Spiel Fussball.de

>Bilder<

Bericht: Jörg Haase

   

Vorschau A2/B2  

... lade Modul ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Partner/Sponsoren  

   
© SG Beisetal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.